Impressionen vom 10. Urbacher Rumtasting - "Unsere Besten" am 28.09.2019

Das 10te Tasting des Rumteam Urbach e.V. (RTU) sollte ein besonderes Ereignis werden. Dieser hatte am Samstag 28.09.19  zum 10. „Jubiläums“-Tasting geladen.


Die Gründungsmitglieder bestehend aus Claudia & Gunar Hauke, Tobias Mihalek und Stefan Neumann - alle passionierte Urbacher Rumfans - hatten sich dann auch etwas ganz besonderes einfallen lassen: Jedes stellte seine zwei Lieblings-Rums vor. Denn getreu dem Abendmotto „Unsere Besten“ sollte nur ganz besonderes verköstigt und genossen werden.

Flankiert von wissenswertem über Rumherstellung und historischem zum Thema Rum, reihten sich vor der Pause Rum-Proben, die mit Geschmäckern von erdig über fruchtig und holzig bis hin zu süß-likörig zu beeindrucken wussten.

Nach exotisch-fruchtigem Pausensnack dann Teil zwei der „Besten“: Angefangen mit dem „Santa Teresa 1796“ aus Venezuela über „Malteco Ron 15j“ aus Panama gefolgt von „Plantation Fiji Vintage“ und schließlich dem Publikumsliebling „A.H. Riise Reserve Sauternes Cask“, konnten die Seminarteilnehmer einmal rund um den Globus einen Geschmackseindruck von dann in Summe „8 Lieblingsrums des RTU“ erlangen.
Alle Rumfreunde des guten Geschmacks weist das RTU e.V. auf das nächste Tasting am Sa 14.03.2020 hin. 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihre Ticketanfragen.

 

Um die Wartezeit erträglicher zu gestalten, freut sich der RTU e.V. am Urbacher Weihnachtsmarkt am 08.12.2019 auf Ihren Besuch.


Ihr Rumteam Urbach e.V.


Impressionen vom 9. Urbacher Rumtasting "European Touch" am 25.05.2019

Das RumTeam Urbach e.V. hatte am Samstag 25.5. wieder zum RumTasting im Urbacher Bürgerkeller im Museum am Widumhof geladen - diesmal im Rahmen der Remstalgartenschau und dem besonderen Abendmotto „European Touch“.

Hierbei lag der Fokus auf Rums, die ihren letzten Schliff in den Kellern Europas bekommen haben und dabei ihr ganz unverkennbares Geschmacksprofil entwickeln konnten - eben einen „European Touch“.
Neben dem reinen Seminarteil des Abends mit Vorträgen über Besonderheiten der Herstellung und Geschichte des Rums stand natürlich die Verkostung der sieben Tastingproben im Mittelpunkt.
Hierbei konnten sowohl Liebhaber von eher rauchig an Whisky erinnernden Rums bis hin zu eher süß ausgebauten Rums mindestens einen eigenen Favoriten ausmachen. Die „European Tour“ führte von Frankreich über Italien, England und Dänemark nach Deutschland, das vermutlich von den wenigsten mit dem Thema Rumherstellung in Verbindung gebracht wird. Mit dem „Don Ruffin“ und dem neuen „Project Five“ konnte das RumTeam Urbach e.V. die große Geschmacksbandbreite und Geschmacksdichte in Deutschland hergestellter und/oder veredelter Rums demonstrieren.
Alle Rumenthusiasten möchten wir auf unsere Folgeveranstaltungen am Sa 28.9.2019 hinweisen. Dieses dann 10.te Jubiläumstasting mit dem Motto „Unsere Besten“ wird Sie mit einigen wohlschmeckenden Specials überraschen.


Impressionen vom 8. Urbacher RumTasting - Expedition Rum - holzig, würzig , süß am 17.11.2018

Das RumTeam Urbach hatte am Samstag 17.11. wieder zum RumTasting im Urbacher Bürgerkeller im Museum am Widumhof geladen - diesmal unter dem Motto "Expedition Rum - holzig, würzig, süß".

 

Seit langem ausverkauft, machten sich auch diesmal wieder ca. 40 Expeditionsteilnehmer auf die genussvolle Reise, die vielfältigen Aromen zu erkunden. Gunar Hauke sowie Tobias Mihalek - Gründungsmitglieder des Vereins - führten mit Vorträgen über Herstellung und Geschichte des Rums gewohnt souverän und unterhaltsam durch den Abend. Der Schwerpunkt des Abends lag natürlich bei der Verkostung der sieben Proben. Diese waren wieder mit vielen diesjährigen Messe-Neuzugängen versehen, so dass auch für Rum-Experten viel Neues dabei war.


Den Auftakt machte der 12-jährige "Abuelo" von "Abuelo Rum" - mit typischen Eichenfassnoten ein sehr holziger Rum aus Panama, der mit seiner gefälligen Art das Publikum zu überzeugen wusste. Der "Ron Espero Coconut & Rum" aus der Dominikanischen Republik setzte mit seiner Kokos-Süße den ersten geschmacklichen Kontrapunkt des Abends. Mit dem „Ron Cihuatan“ aus El Salvador gelang dem RumTeam Urbach schließlich eine Premiere - der Rum wird gerade erst für den deutschen Markt zugänglich gemacht und konnte an diesem Abend bereits verkostet werden. Mit dem "Remedy" folgte der Abschluss vor der Pause. Als typischer Vertreter eines Spiced Rums gab es hier fast schon weihnachtliche Würzvielfalt zu erschmecken und machte damit bereits auf die kulinarischen Genüsse der Pause mit Brötchen und karibischen Spießen Lust.
Die zweite Runde führte der "Arcane Flamboyant" an - der einzige Agricole-Rum des Abends. Seine Besonderheit: Er wird im Kirschholzfass ausgebaut - was ihm eine sehr außergewöhnliche Holznote verleiht. Mit dem "Plantation Peru 2004" folgte schließlich ein Schwergewicht aus dem französischen Hause Ferrand, der holzige und würzige Noten gleichermaßen verkörpert. Den süßen Abschluss des Abends bildete dann der "A.H. Riise Fregatte" - ein Super-Premium Rum sehr alter Fässer, der vom Hause Riise in Dänemark nachveredelt wurde. Eine kleine Preisverleihung gefolgt von nettem Beisammensein bildeten den geselligen Abschluss des Abends.


Alle Rumfreunde dürfen bereits auf die nächsten beiden Veranstaltungen (25.05.2019 und 28.9.2019) im Rahmen der Remstal Gartenschau gespannt sein. Karten können wie gewohnt über unsere Homepage bezogen werden - eine sehr frühzeitige Buchung wird empfohlen.


8. German Rum Festival in Berlin 13.10.2018

Auch in diesem Herbst war das Rumteam Urbach e.V. wieder zu Besuch auf dem 8. German Rum Festival in Berlin. Unter dem Motto „Around the World“ bietet die mittlerweile weltgrößte Messe rund um das Thema Zuckerrohr für jeden Geschmack den richtigen R(h)um. Mit über 60 Ausstellern und 400 verschiedenen Abfüllungen warten nicht nur altbekannte Klassiker, sondern auch jede Menge Neuheiten und Überraschungen auf die Besucher!

 

Um den Wissendurst komplett zu stillen, stehen an den Ständen neben zahlreichen deutschen und internationalen Rumexperten  auch viele Hersteller persönlich zur Verfügung: Master Blender, Destillateure und Inhaber stehen Rede und Antwort und lassen sich auch das ein oder andere Geheimniss entlocken!

 

Zusätzlich besuchten wir das Masterclass-Tasting von Ron Abuelo, welches von Christobal Srokowski, dem weltweiten Markenbotschafter der Firma Abuelo geleitet wurde. Neben vielen Klassikern haben wir auch eine ganze Reihe Neuigkeiten verkostet, auch gab es mehrere Weltpremieren. Natürlich haben wir auch für unser Tasting am 17.11.2018 ein paar unserer (Neu-)Entdeckungen mitgebracht.


Impressionen vom 7. Urbacher Rumtasting  "Vom Zuckerrohr ins Glas" am 17.03.2018

Unter dem Motto „Vom Zuckerrohr ins Glas – Ein Rum-Seminar für Neueinsteiger und Fortgeschrittene“ trafen sich am Samstag den 17.3. wieder knapp 40 Rum-Enthusiasten im Gewölbekeller des Museums zum Widumhof, um mit allen Sinnen neuen Rum-Eindrücken entgegenzufiebern. Wir hatten wieder sieben ausgesuchte Rum-Proben dabei, um möglichst die ganze Geschmackspalette von rauchig holzig bis exotisch süß auszuloten.

 

Den Auftakt machte der „Ron Naud“, der mit seinen holzigen und gleichzeitig fruchtigen Noten einen guten Einstieg in den Abend lieferte. Ihm folgte mit „Santos Dumont“ ein sehr süßer brasilianischer Vertreter, der aus einem „virgin sugar honey“ gebrannt und anschließend mehrere Jahre in Bourbon- und Sherry-Fässern (Pedro Ximenez) verweilen durfte. Nummer drei der Tasting-Reihenfolge zeigte einen an einen rauchigen Whisky erinnernden Multi-Island-Rum von „Plantation“. Der letzte Geschmackseindruck vor der Pause bildete schließlich mit „Ron Reserva von Botucal“ ein langjähriger Favorit des RTU, der längst kein Geheimtipp mehr ist.
Gestärkt mit karibischen Spießchen und belegten Brötchen folgte der zweite Teil des Abends – angefangen mit einem ungewöhnlich süßlich aus Zuckerrohrsaft gebrannten Agricole-Rum – dem „Arcane“ aus Mauritius, der mit fruchtig süßlichen und grasigen Noten zu überzeugen wusste. Es folgte der mit Orange und Kokos aromatisierter Cocorange, der eine karibische Geschmacksexplosion im Gaumen auszulösen vermochte.

 

Den Abschluss des Abends bildete ein Geschmacks-Experiment mit zu unterschiedlichen Zeitpunkten eingeschenkten Rumproben des „Old Man“von RumProject. Spannend hierbei war, wie unterschiedlich die Geschmäcker desselben Rums sich im Glas über einen Tag entwickeln können. Neben vielem Probieren und Diskutieren begleiteten den Abend Vorträge zur Herstellung und den Besonderheiten der einzelnen Rumvarietäten.

 

Alle Rumliebhaber dürfen sich auf den Herbst am 17.11.2018 freuen, wenn die Gewölbetüren des Bürgermuseums wieder geöffnet sind für neue Rum-Entdeckungen.


Impressionen vom 6. Urbacher Rum-Tasting "Rums of the World" am 18.11.2017

Am Samstag, den 18. November war es wieder soweit: Das Rumteam Urbach hatte zum nun 6. Rum-Tasting mit dem Titel „Rums of the World“ geladen. Mit Gästen aus dem weiten Umfeld war der Gewölbekeller im Bürgerhaus „Museum am Widumhof“ dann zum Auftakt auch wieder bestens besucht.
Ziel der Veranstaltung war es, den Gästen das Thema Rum in seiner ganzen breiten Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Herstellungsvarianten darzubieten.
Den Auftakt beim Tasting machte dieses Mal der „Linaje“ von „Santa Teresa Rum“ aus Venezuela - einem Premium Rum aus dem Solera-Verfahren, der mit holzigen und fruchtigen Noten bereits einen Meilenstein auf der Rumlandkarte darstellt. Der 15jährige karibische Nachfolger „Ron Barco de Cargas“ konnte anschließend zeigen, wie vollmundig und süß mit Zügen von Schokolade, Vanille und Karamell Rum auch sein kann. Der dritte Rum des Abends - der 10jährige „Ron Relicario Solera“ zeigte einen weichen, zugänglichen Rum, der nach Ausbau in amerikanischen Boubonfässern sicherlich einer der interessantesten Vertreter aus der Dominikanischen Republik darstellt. Vor der Pause dann noch ein exotisches Highlight: Der „Old Monk Rum The Legend“ ein ganz seltener Vertreter aus dem größten Rum produzierenden Land der Welt: „Indien“. Der Rum schmeckte dann auch genauso außergewöhnlich, wie man sich einen Premium-Rum aus Indien vorstellt - nach exotischen Gewürzen, Banane und nach süßer Frucht.
Die Pause wurde wie immer zum Erfahrungsaustausch und zur kulinarischen Vorbereitung auf alles, was da noch probiert werden sollte genutzt. Mit lecker belegten Brötchen und der ein oder anderen karibisch kulinarischen Überraschung wurde es den Geschmacksnerven in der Pause alles andere als langweilig.
Die zweite Tasting-Runde wurde angeführt vom exquisiten „World’s End Dark Spiced Rum“ einem Goldmedaillen-Gewinner des diesjährigen German Rum Festival in Berlin. Der Rum ist in jeder Hinsicht extrem: viel Gewürz, süß und würzig - beste Vorbereitung, um nun zu den beiden Highlight-Rums des Abends vorzudringen. Einmal einem weiteren Vertreter aus der Dominikanischen Republik: dem 30-jährigen „Ron Quorhum“. Man kann schon viel Rum getrunken haben - trotzdem wird man wenig so perfektes wie diesen Rum probieren können. Alle typischen Aromen eines Rums sind da, sie halten ewig vor, nie ist zu viel oder zu wenig von irgendeinem Geschmack am Gaumen. Ein typischer „Kenner-Rum“ eben, für alle, die schon alles kennen.
Die letzte Tasting-Probe des Abends war dann nochmals ein ganz besonderes Highlight: Speziell für dieses Tasting hatte das Rumteam Urbach von der Rum-Messe in Berlin von „A.H. Riise“ den neuen  „Non Plus Ultra Sauternes Cask“ mitgebracht. Der edle Rum richtet sich sowohl an Sammler als auch an Genießer. Hier zeigte sich, welche Geschmacksexplosionen möglich sind, wenn extrem lange gelagerte Rums der Jungferninseln nochmal zweitausgebaut werden in französischen Sauternes Fässern. Ein fulminanter Abend ging mit einem Weltklasse-Rum zu Ende, von dem es leider nicht mehr viel Nachschub geben wird.

7. German Rum Festival in Berlin14.10.2017

Das Rumteam Urbach e.V.  war zusammen mit mehreren Rumfreunden auch dieses Jahr wieder unterwegs nach Berlin. Insgesamt 13 Rumenthusiasten aus Urbach verkosteten dabei wieder unzählige Neuheiten und Raritäten rund um das Thema Rum. Herausragend auch wieder die Masterclass-Tastings von Ron Brugal und Don Papa, an denen wir teilgenommen haben. Viele anwesende Produzenten, Importeure und Händler sowie hunderte offene Rums zum "rum"-probieren machten auch dieses Jahr den Messebesuch zu einem Highlight. Für unser kommendes Herbsttasting 2017 haben wir natürlich auch ein paar tolle Entdeckungen mitgebracht. Freuen Sie sich darauf!


Impressionen vom 5. Urbacher Rum Tasting am 18.03.2017

Rum - eine Spirituose mit vielen Gesichtern - das war das spannende Motto unseres 5. Urbacher Rum-Tastings am 18.03.2017. Danke an alle Gäste und auch für die tollen Rückmeldungen. Besonders freut uns, dass viele Gäste mittlerweile mindestens einen oder auch mehrere der verkosteten Rums nun bei sich zu Hause haben. Wir freuen uns schon auf unser nächstes Tasting im Herbst 2017.


Impressionen vom 4. Urbacher Rum Tasting am 19.11.2016

Mit vielen interessierten Gästen haben wir am 19.11.2016 eine genussreiche "Rum-Reise durch Mittelamerika" unternommen. Der schmale Landstrich zwischen Mexiko und Südamerika bringt neben Spitzenkaffee auch außergewöhnliche Rums hervor. Sieben Vertreter dieser tollen Varianten verkosteten wir gemeinsam und dabei waren auch Entdeckungen des 6. German Rum Festivals, die wir aus Berlin mitgebracht haben. Danke für den tollen Abend - das Rumteam Urbach e.V.


6. German Rum Festival in Berlin 15.10.2016

Das GERMAN RUM FESTIVAL Berlin ist die aktuell weltweit größte Messe zum Thema Rum.

Mehr als 80 Aussteller aus der ganzen Welt präsentieren auf dem Berliner GERMAN RUM FESTIVAL über 350 verschiedene Rumsorten. Dabei sind unter anderem Hersteller wie Plantation Rum, Brugal, Ron Barcelo, The Real McCoy oder Don Pancho Origenes auf der Rum Messe Berlin mit ihrem flüssigen Gold vertreten.
Ein Höhepunkt der Genussmesse Berlin ist die Verleihung des GERMAN RUM AWARD. Bereits im Vorfeld testet eine internationale Jury zwei Tage lang bei einer Blindverkostung 120 verschiedene Rum-Sorten. Dabei werden die besten Sorten prämiert.

 

Das Urbacher Rum-Team war vor Ort.


Impressionen vom 3. Urbacher Rum-Tasting am 20.02.2016

Unter dem Motto "Rum around the World" begaben wir uns mit unseren Gästen auf eine Rum-Weltreise und verkosteten sieben Rums von Destinationen rund um den Globus. Wir bedanken uns für den sehr schönen Abend und haben uns auch sehr über den Besuch der Schorndorfer Nachrichten gefreut. Leider können wir Ihnen den Artikel aus urheberrechtlichen Gründen nicht hier bereitstellen.


Impressionen vom 2. Urbacher Rum-Tasting am 14.11.2015

Unser 2. Rum-Tasting führte uns in die Karibik. Unter dem Motto "Caribbean Flair" haben wir mit tollen Gästen 7 hochwertige Rum-Varianten erlebt, einen spannenden Abend gehabt, Zuckerrohr und Melasse gekostet und viel über den Rum, seine Geschichte und die Herstellung erfahren. Wir freuen uns schon auf unser nächstes Tasting.


Impressionen vom 1. Urbacher Rum-Tasting am 14.02.2015

Unser erstes Rumtasting führte uns in die Welt der Rum-Aromen. Gemeinsam mit tollen Gästen haben wir sieben herausragende Rums aus aller Welt verkostet - mit allen Sinnen. Es war ein gelungener Auftakt unserer Tasting-Reihe und wir freuen uns schon auf die nächste Veranstaltung.